Joseph Haydn

Wenn ein Komponist zu Orpheus als Opernstoff greift, wird es gerne geschichtsträchtig. Dass ein Bericht über Status und Zukunft der Gattung Oper samt einem Durchlauf durch ihre Vergangenheit gleich mitgeliefert wird, ist dagegen eher die Ausnahme. Genau das macht die Orpheus-Oper von Joseph Haydn einzigartig.

Haydn 2.jpg

Christine Fischer,

»Inszenierte Geschichte – Joseph Haydns und Carlo Francesco Badinis L’anima del filosofo als Gattungspoetik«,

in: Regula Rapp, Thomas Drescher (Hgg.), Verhandlungen mit der (Musik-) Geschichte

(= Basler Jahrbuch für historische Musikpraxis 32),

Amadeus: Winterthur, 2011, S. 67–86 

Thomas Hardy (c) Wikimedia commons