IMG_7967_bearbeitet.jpg

Fanny Hünerwadel

Wir beginnen sie erst richtig kennen zu lernen: Komponistinnen, die im 19. Jahrhundert in der Schweiz gewirkt haben. Die Aargauer Sängerin Fanny Hünerwadel durchlief in Lenzburg bei Michael Pfeiffer ihre musikalische Ausbildung und hinterliess mehrere Lied- und eine Klavierkomposition. Ihre bisher eher im Verborgenen und im Schatten von Richard Wagners Zürcher Exil verhandelte musikalische Karriere lässt dabei auf spezifische Eigenheiten der damaligen Schweizer Musikausbildung Rückschlüsse zu.

Fanny_huenerwadel3.jpg

(c) Wikimedia commons

Christine Fischer,

»Wege in die Erkenntnis. Die Aargauer Sängerin und Komponistin Fanny Hünerwadel (1825–1854)«,

in: Annette Kreutziger-Herr, Nina Noeske,

Nicole K. Strohmann, Antje Tumat, Melanie Unseld, Stefan Weiss (Hgg.), 

Wege. Festschrift für Susanne Rode-Breymann,

(= Studien und Materialien zur Musikwissenschaft 100),

Hildesheim, Zürich, New York: Olms, 2018, S. 427–441